Do. Mai 19th, 2022

Das sind seit Tagen meine Gedanken. Soll ich einen Beitrag zum Thema verfassen oder nicht? Aber das Thema beschäftigt und spaltet uns ja alle. Impfung, Lockdown und die ganzen G’s. Egal wie sehr man sich bemüht, es begegnet uns überall. Nein, ich habe keine Angst vor diesem Virus, trotzdem habe ich mich im Frühjahr die Impfung entschieden. Mein einziger Grund, der Wunsch meine Familie in Deutschland besuchen zu können. Meine Wahl fiel auf Sputnik, da es dort die wenigsten Meldungen über schwere Impffolgen gab. Allerdings wurde dieser Impfstoff bisher in Westeuropa nicht zugelassen und somit bekomme ich auch nicht den EU Impfpass. Dies gilt leider auch für den chinesischen Impfstoff.

Jetzt reden alle vom Boostern. Zumindest Sputnik ist nicht mehr erhältlich. Und jetzt? Ich will keinen mRNA Impfstoff. Das bereitet mir wirklich Kopfschmerzen. Meine Mutter wird in kommenden Jahr 80 Jahre und ich möchte an diesem Tag bei ihr sein. Meinen Besuch im Frühjahr sehe ich eh schon in weiter Ferne, aber im Spätsommer will ich reisen. Jetzt höre ich heute von der noch gefährlicheren Variante in Afrika. Wieviel Buchstaben hat das griechische Alphabet?

Ich höre davon dass jetzt Kinder ab fünf Jahren geimpft werden dürfen und sollen. Die Eltern sollen das für ihre Kinder entscheiden. Ich bin dankbar das ich diese Entscheidung nicht treffen muss. Was wenn ich mein Kind impfen lasse, und es stirbt oder wird schwer krank? Wie soll ich damit leben? Ich lasse mein Kind nicht impfen, es infiziert sich und stirbt an dem verdammten Virus, wie soll ich damit leben? Diese Entscheidung von den Eltern zu verlangen ist unmenschlich.

Aber genauso ist es haarsträubend wie mit ungeimpften Menschen umgegangen wird. Sie werden ausgeschlossen, dürfen ihrer Arbeit nicht nachgehen, und sind somit nicht mehr in der Lage für ihre Familien zu sorgen. Bisher musste ich nachweisen dass ich krank bin, jetzt müssen gesunde beweisen dass sie gesund sind. Ungeimpfte müssen sich impfen lassen, mit dem Wirkstoff der scheinbar nicht schützt, denn warum sonst sind sie eine Gefahr für geimpfte? Ich glaube ich bin zu blöd für diese Zeit. Ich verstehe dieses ganze Wirrwarr nicht, und frage mich täglich wann ich aus diesem Traum erwache. Denn real kann das doch alles nicht sein? Oder doch?

Mir persönlich ist egal ob jemand geimpft ist oder nicht. Bei mir zählt der Mensch. Und von meinen Freunden bin ich überzeugt dass sie zu Hause bleiben wenn sie sich krank fühlen und Grippe ähnliche Symptome haben. Mache ich ja auch. Bleibt alle gesund, stärkt euer Immunsystem und hört ansonsten auf euer Gefühl, wenn es um die Frage ja oder nein geht.

Von Gabriella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.