Do. Mai 19th, 2022

Soeben einen interessanten, wie auch ziemlich realistischen Artikel gefunden. Ich vermisse allerdings den Hinweis das die Lebenshaltungskosten am Balaton und in Budapest teurer sind, als in den ländlichen Regionen. Schon 40km vom Balaton entfernt merken wir die Preisunterschiede. Interessant wäre zudem für Menschen ab 65 Jahre, der Nahverkehr ist kostenlos zu benutzen. Es reicht ein Pass um dies nachzuweisen. Aber bei aller Euphorie, Ungarn ist längst kein Billigland mehr. Die Immobilienpreise schießen in die Höhe und Lebensmittel sind in den letzten vier Jahren spürbar teurer geworden. Aber jetzt überlasse ich Euch den Artikel den ich gefunden habe.

Mehr

Von Gabriella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.