Di. Okt 4th, 2022

Ich hatte es schon fast vergessen. Wie fühlt sich ein König? Hier durfte ich dieses Gefühl schon mehrfach erleben. Egal ob im Lokal, im Geschäft, selbst bei Reklamationen hatte ich das Gefühl, ich werde als Kunde ernst genommen. Sicher auch hier kann es passieren, genervte oder unfreundliche Dienstleister. Aber die überwiegenden Erfahrungen sind positiv.

Oder auch amüsant. Unser erster Besuch in einem Restaurant, damals 2017. Wir waren richtig stolz, guten Tag, auf Wiedersehen, danke und bitte konnten wir auf ungarisch sprechen. Wir fahren nach Igal, in ein Lokal welches Google uns als Restaurant in der Nähe benannt hat. http://www.igal.hu/Turizmus/Etkezes/Ildiko-Vendeglo

Stolz betreten wir die Terrasse und grüßen mit jó napot kívánok. Die Dame, später erfahren wie dass es die Inhaberin ist, antwortet mit einem freundlichen guten Tag. Ich frage sie ob ich etwas verkehrt ausgesprochen habe, oder ob man mit ansieht das wir Deutsche sind. Sie lacht und sagt, weiter hat und ankommen sehen und das deutsche Kennzeichen. So schnell wird man also enttarnt. Wir haben super gut dort gegessen und waren später immer wieder dort. Die größte Überraschung war mein Geburtstag. Ich habe einen Tisch bestellt ohne einen Anlass zu benennen. Als wir dort ankommen ist der Tisch festlich gedeckt und auch alles gute zum Geburtstag war auf dem Tisch zu finden. Ildikó hatte auf Facebook gesehen das ich den Tisch für meinen Geburtstag reserviert habe, und bereite mir diese perfekte Überraschung.

Das nächste Mal fühlten wir uns beim Möbelkauf als Könige. Wir kauften zwei Sessel, zerlegt. Achim schaffte es dann beim überziehen des Polsters, den Reißverschluss zu zerstören. Wir nahmen diesen Sessel und auch den zweiten noch original verpackten und machten uns erneut auf den Weg zu Jysk in Dombóvár. Dort erklärten und zeigten wir den Verkäufer unser Problem. Dieser holte sofort und ohne Probleme ein neues Modell aus dem Lager. Da wir Angst hatten das es auch dieses Mal in die Hose gehen würde, baten wir darum das er den Sessel montiert. Und waren doch sehr beruhigt dass auch er, und später noch zwei Kollegen scheiterten. Wir waren schon fast soweit uns für andere Sessel zu entscheiden. Doch wie war das nochmal? Selbst ist die Frau? Eine Verkäuferin zeigte uns und ihren Kollegen wie es geht. Schnell und geschickt baute sie den Sessel zusammen. Und auf unsere Bitte hin, sogar den zweiten Sessel den wir ja noch im Auto hatten. Was hat uns der Spaß gekostet? Nichts.

Ich könnte noch einige Beispiele ausführlich schildern. Der Kundenservice hier, fasziniert mich noch heute. Und besonders die regionalen Händler zeichnen sich dadurch aus, weswegen ich regional immer bevorzuge. Wie sind Eure Erfahrungen?

Von Gabriella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.