Di. Okt 4th, 2022

Gerade in den Sommermonaten sind viele Menschen hier sehr eingespannt, Garten und Felder erfordern Aufmerksamkeit und Einsatz. Die Lokale sind gut besucht, und auch in den Geschäften spürt man das die Saison begonnen hat.



Und dann passiert etwas, was mich jedes Mal aufs neue fasziniert. Irgendwo ist ein Fest, eine Veranstaltung und schon ist man mitten drin. Mitten unter Menschen die noch nicht verlernt haben zu feiern, genießen und lachen. Egal wie schwer sie gearbeitet haben, sie können es noch. Sich fallen lassen, entspannen, singen,tanzen und fröhlich sein.



So auch vor einer Weile bei der kubanischen Nacht in Igal. Schwimmen bis in die Nacht, kubanische Klänge und Tänze. Der Pool vor der Bühne gut besucht. Und die Menschen machen begeistert mit. Sie sangen und tanzten im Pool, waren fröhlich. Und wir mitten drin. Entspannung pur.



Auch nachdem die Show zu Ende war, keine Hektik, kein Massenaufbruch. Einige gingen andere blieben im Pool und lauschten der Musik die jetzt vom Player kam. Wir gehörten zu denen die aufgebrochen sind, die Musik war dann eher etwas für die Jugend.



Einfach mal abschalten und erholen, in Deutschland hatte ich oft das Gefühl dass haben wir verlernt. Manchmal hatte es den Anschein, als warte man nur auf das Ende der Show um dann möglichst unverzüglich wieder in den Alltag einzusteigen. Viele Menschen wirkten auf mich so als wenn sie ein schlechtes Gewissen haben wenn sie einfach Spaß haben. Als wenn Spaß etwas schlechtes wäre. Dabei ist Spaß so wichtig, gibt er doch die Kraft für den oft mühsamen Alltag. Aber auch an kleinen Dingen oder kurzen Auszeiten erfreuen können ist etwas was viel zu vielen Menschen abhanden gekommen ist. Lasst uns wieder lernen nach einem Leitsatz zu leben: arbeite um zu leben, und nicht lebe um zu arbeiten.

 https://youtu.be/dr4oxuwL30Q

Jetzt wird es ruhiger, die Arbeit draußen ist getan, die Ernte in Keller, Truhe und Gläsern gelagert. Die Tage sind schon sehr kurz, und die Nächte kalt. Zeit um sie mit der Familie zu verbringen, Zeit um gemeinsam zu kochen und backen. Zeit zum Basteln, und Dekorieren. Wir sollten uns diese Zeit auch nehmen und nicht in Stress und Hektik verfallen weil in vier Wochen Weihnachten ist. Ich habe meine kleine Dekoration schon fertig. Viel mache ich nicht mehr, irgendwie fehlen die strahlenden Kinderaugen. Aber so habe ich genügend Ruhe um diese stille Zeit zu genießen.

Euch allen wünsche ich ebenfalls die Muße alles ruhig und entspannt angehen zu lassen. Und viel Zeit mit der Familie.

Von Gabriella

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.